Sonntag, 17. März 2013

das Heidi-Projekt - part III

die damen ! der große tag ist gekommen. alle aushilfsheidis und jodeldiplomandinnen treffen sich zum großen heidi-jäckchen-defilee im hause sesemann in frankfurt.

im trend der zeit liegen ja bekanntlich casting-shows und auch bei sesemanns hat man eine jury berufen,
die unter den teilnehmerinnen eine prima inter pares küren wird (ein kleiner ausrutscher ins lateinische, es war wohl ein wenig zuviel gepapste in letzter zeit....).
jurypräsident ist selbstverständlich der hausherr, unterstützt von seinem treuen diener sebastian aka good guy und, wie könnte es anders sein, in ihrer rolle als bad guy, das fräulein rottenmeyer :



die gewinnerin erhält das silberne edelweiß am rotkarierten bande und darf im herbst beim gemeinsamen almabtrieb als erste den strammen ziegenhirten/bergführer/skilehrer vernaschen. das sind doch aussichten, oder ??! strengen sie sich an und überzeugen sie die jury von sich, alle lauteren und unlauteren mittel sind erlaubt.





sie sehen, die liste schließt erst am 26.03., so daß auch die damen mit längerer anreise per postkutsche oder eselskarren genügend zeit haben....



Kommentare:

mo.ni.kate hat gesagt…

hola - hust - dila - hust - drio
Wäre nicht das akute Kranksein dazugekommen, hätte das Kleid einen genähten Saum, hätte ich und nicht die Püppi die Kombi an. Hätte....
Ich bin gespannt auf alle anderen.
lg monika

andreagato hat gesagt…

Oh, das ist schön!Dann kann ich ja heute, an meinem freien Tag, doch noch etwas anders machen, als Jacke zusammennähen und ausarbeiten.Bis morgen schaff ich es bestimmt.

saludos
Andrea

Wiebke hat gesagt…

Als kranke Postkutschenfahrerein (jetzt weiß ich wenigstens woher mein dicker aua-Kopf herkommt- das elendige Geholper aber auch!!) freue ich mich über jeden möglichen Aufschub.

Bis bald in Frankfurt- danke dass ihr auf mich wartet.
LG
Wiebke